Geschäftshaus Dreifaltigkeitsplatz

Bauort:
Dreifaltigkeitsplatz 13, Landshut
Nutzer:
Steuerkanzlei Brenner & Brandstetter
Fotos:
Peter Litvai, Rolf Sturm
Bauzeit:
5/2014 - 9/2015
Weitere Infos

Baubeschreibung

Das ehemalige Patrizierhaus am Dreifaltigkeitsplatz 13 ist als Einzeldenkmal in der Denkmalliste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalschutz eingetragen. Hier findet sich folgende Beschreibung: Wohn- und Geschäftshaus, dreigeschossiger Satteldachbau mit Schweifgiebel, 2. Hälfte 17. Jh.; Rückgebäude mit dreigeschossigen Arkaden; westliche Begrenzung des Grundstücks Rest der Stadtmauer, etwa 1,5 m hoch, 14./15. Jh., im Kern wohl älter.

Die baugeschichtliche Untersuchung hat ergeben, daß das Gebäude im Kern aus der zeit um 1490 stammt, aber bereits 1570 komplett umgestaltet wurde. Aus dieser Zeit stammt auch der Arcadenhof im Stil der Renaissance, nach Vorbild der Landshuter Stadtresidenz und der Burg Trausnitz. Besonders bemerkenswert sind neben dem Arcadenhof aus der Renaissance die reich verzierte gotische Balken-Bohlen-Decke und das barocke Treppenhaus.

Die Steuerkanzlei Brenner Brandstetter nutzt das gesamte Haus mit Ausnahme des Ladens im Erdgeschoss. Neben einer allgemeinen Instandsetzung ist die Sanierung der Kanzleiräume, der Ladenfläche und die Neugestaltung des Eingangs geplant. Da die Kanzlei auch während der Umbauarbeiten in Betrieb bleibt, erfolgt die Sanierung in mehreren Bauabschnitten.

Die Baumassnahme wurde vom Landesamt für Denkmalschutz und vom Bezirk Niederbayern gefördert.

Veröffentlichungen
Besichtigungsmöglichkeit am Tag des offenen Denkmals am 13.September 2015
 
Architektouren am 27.6.2015, Besichtigungsmöglichkeit um 14.00 Uhr

 

Zur Großansicht auf die Bilder klicken